Pflanzenportraits, Pflanztipps

Der Buchsbaumzünsler

Ilex crenata als Ersatzpflanze für Buchsbaum

Ilex crenata als Ersatzpflanze für Buchsbaum

Sollten Ihre Buchse im Garten ihn noch nicht haben, dann bekommen Sie ihn mit Sicherheit, den Buchsbaumzünsler. Liebhaber dieser altehrwürdigen immergrünen wilden und formgeschnittenen Gehölze sollten dann ganz nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“  handeln. Doch was bedeutet das genau? Beobachten Sie Ihre Schützlinge regelmäßig um einen Befall mit den nicht ganz kleinen gefräßigen grünen Raupen, meist im Inneren der Pflanzen, so früh wie möglich festzustellen. Denn nur die jungen Raupen reagieren auf den Bacillus thuringiensis, den Sie gewissenhaft an allen befallenen Stellen ausbringen. Doch „mit einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen“, was heissen soll, dass nur eine Kombination aus glücklichen Taten und Zufällen dem gefräßigen Schädling Paroli bieten kann:

Vielleicht haben Sie ganze Kolonieen von Spatzen oder Völker von Wespen die mithelfen den Feind zu bekämpfen? Ich gebe auch regelmäßig Kompostgaben um die Pflanzen zu stärken. Mit Pheromonfallen ziehen Sie die Schmetterlinge an, die Vorboten eines Befalles.

Vom frühen Sommer bis in den Herbst hinein dauert der Kampf gegen den Zünsler und wiederholt sich von Jahr zu Jahr. Diesen kann nur ein Gärtner mit viel Geduld, Liebe und Zeit auf sich nehmen.

Allen Lesern unter Ihnen, die nicht zu den ausgesprochenen Buchsverehrern gehören, rate ich, auch wenn es schwer fällt, sich von bereits befallenen Pflanzen zu trennen und nach Alternativen zu suchen.

Diese sind nicht immer leicht zu finden. Die Eibe wächst langsam und ist nicht billig. Ilex crenata, eine buchsähnliche Stechpalme – hier abgebildet- ist anspruchsvoll und lange nicht so unkompliziert wie der Buchs es immer war.

Wie wäre es mit anmutigen Gräsern, einer duftenden Lavendelhecke oder einer einer Umrandung der Gemüsebeete mit Schnittlauch?