Gartengestaltung, Referenzen

Gräser im Kiesgarten

Was ist ein Kiesgarten? Die berühmte Gärtnerin Beth Chatto schuf bereits vor mehrals 25 Jahren ihren weltweit berühmt gewordenen Kiesgarten. Als Gartengelände stand ihr damals ein 6,15 Hektar großer Parkplatz – dessen Boden aus nichts anderem als Geröll, einer Mischung aus Steinen und gelben Sand bestand – zur Verfügung. So hatte sie die Idee, auch angesichts der trockenen Sommer, gerade diese Standortbedingungen zu nutzen und schuf mit Pflanzen, die   mit so kargen Bedingungen gut zurecht kommen- Bodenlockerung und- verbesserung vorausgesetzt- ihren allseits bekannten Kiesgarten in Essex. Als ich vor einigen Jahren die alte Dame Beth Chatto und ihren Kiesgarten besuchen durfte, fand ich üppig florierende Stauden-und Gräserlandschaften vor, die selbst unter sehr trockenen Bedingungen nicht gewässert werden.

Bei gutem Lehmboden mit reichlichen Niederschlägen versagen die Hungerkünstler des Kiesgartens jedoch, hier gelingt ein einprachtvolles Beet mit Rittersporn, Phlox und Rosen.

Kiesgarten mit Gräsern bei Nacht